Nachrichten

Auswahl
 

Abend der Begegnung in der Weststadt

Zum vorweihnachtlichen Abend der Begegnung luden die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Stadtteilentwicklung Weststadt e.V. am 26. November in die Begegnungsstätte Lichtenberger Straße ein. Diese Veranstaltung bietet jedes Jahr Gelegenheit, dass „Alt- und Neu-Braunschweiger“ sich besser kennen lernen und neue Bekanntschaften schließen. mehr...

 
 

n-21 sucht Schülerreporter für Online-Berichte aus dem Landtag

Politikunterricht spannend gestalten? Noch bis zum 15. Dezember können sich Politik-Schulteams anmelden und Netbooks gewinnen. Die Multimedia-Initiative n-21: Schulen in Niedersachsen e.V. macht´s möglich. Mit dem Projekt Landtag-Online bietet der Verein jeweils vier Schüler/innen plus begleitender Lehrkraft die Möglichkeit, über die drei- bzw. viertägigen Plenarsitzungen aus dem Niedersächsischen Landtag in Hannover zu berichten. mehr...

 
 

Bachmann stiftet Preise für Weststadt-Quiz

Klaus-Peter Bachmann hat drei Preise für das „Weststadt-Quiz“ zur Verfügung gestellt, das im Rahmen der Feiern zum 50jährigen Bestehen des Stadtteils durchgeführt wurde. Bei der Preisverleihung am 18. November im Gemeinschaftshaus Weststadt erläuterte Bachmann die von ihm gestifteten Preise, die an drei Schüler einer 10. Klasse der Wilhelm Bracke Gesamtschule gehen. mehr...

 
 

"Ihre Ignoranz, den Widerstand auszublenden, und Ihre Nichtbereitschaft, Ihre Atompolitik zu korrigieren, werden negative Garanten dafür sein, dass es bei Transporten auch in Zukunft zu Schwierigkeiten kommt."

Am vergangenen Mittwoch ging es im Landtag mal wieder hoch her: Innenminister Schünemann gab eine Regierungserklärung zu dem diesjährigen Castortransport ab. Der Braunschweiger Landtagsabgeordnete und innenpolitische Sprecher Klaus-Peter Bachmann, der mit mehreren Landtagskollegen den Transport und die Proteste begleitete, hielt für die Opposition eine flammende Gegenrede. mehr...

 
 

Besuch beim Betreuten Wohnen der AWO

Klaus-Peter Bachmann besuchte am 4. November die AWO-Einrichtung „Betreutes Wohnen“ in Broitzem, um von den Bewohnern zu hören, wie ihnen das Leben im Haus und in ihrem Stadtteil gefällt. „Wir kommen regelmäßig, nicht nur im Wahlkampf“, scherzte Bachmann, der nicht nur SPD-Landtagsabgeordneter sondern auch ehrenamtlicher Vorsitzender des AWO-Kreisverbandes ist. mehr...

 
 

„Nur gerechtere Finanzierung sichert den Sozialstaat“ - Podiumsdiskussion anlässlich der Messe „Mobil mit Handicap“

„Wie geht es weiter mit dem Sozialstaat?“ Um diese Fragestellung ging es bei der Podiumsdiskussion im Rahmen der Messe „Mobil mit Handicap“ im Autohaus Holzberg. „Der Sozialstaat kann nur durch gerechtere Finanzierung gesichert werden“, beantwortete der SPD-Landtagsabgeordnete Klaus-Peter Bachmann, der an der Diskussion teilnahm, diese Frage. mehr...

 
 

Machterhalt auf Kosten der Demokratie

Ein Blick in aktuelle Umfragen zur politischen Stimmung in Deutschland macht deutlich, dass CDU und FDP in den Ländern und im Bund schweren Zeiten entgegengehen. Aus Angst vor Wahlniederlagen greift das schwarz-gelbe Lager jetzt in Niedersachsen auf demokratisch fragwürdige Mittel zum Machterhalt zurück: Im Schweinsgalopp ändern sie Kommunalverfassungsrecht und Wahlrecht zu ihren Gunsten, denn 2011 wird in den niedersächsischen Kommunen gewählt. mehr...

 
 

Luftaufklärung mit Hilfe von Tragschraubern?

Die Geschichte der Drehflügler begann am 9. Januar 1923. Juan de la Cierva, der Erfinder des Tragschraubers, flog an diesem Tag erstmals mit seinem „Autogiro“ und beeindruckte das spanische Militär. Die Hildesheimer Firma „Auto-Gyro“ produziert heute als Weltmarktführer moderne Ultraleicht-Flieger. Am Montag besuchten die Innenpolitiker der SPD-Landtagsfraktion den Mittelständler. Sie gingen der Frage nach, ob Tragschrauber für Einsätze bei der Polizei und Feuerwehr taugen könnten. mehr...

 
 

Betriebsräte kritisieren Missbrauch von Leiharbeits- und Zeitarbeitsverträgen in vielen Unternehmen der Region

Leih- und Zeitarbeitsregelungen sollten zur Bekämpfung der Massenarbeitslosigkeit dienen. Tatsächlich sank die Zahl der Arbeitslosen von fünf auf knapp drei Millionen. Nach Jahren zeigt sich jedoch: Einige Arbeitgeber missbrauchen die Regelungen, in dem sie normale Arbeitsplätze durch Zeit- oder Leiharbeitsplätze weitgehend ersetzen und Tariflöhne drücken. Beim SPD-Gewerkschafterfrühstück berichteten Braunschweiger Betriebsräte über ihre jüngsten Erfahrungen in Sachen Leih- und Zeitarbeit. mehr...