Feierliche Eröffnung der neuen Polizeistation Vechelde

 
 

Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann sprach ein Grußwort bei der Eröffnung der neuen Polizeistation von Vechelde in der Straße „An der Feuerwache“. Er hatte sich während seiner Zeit als Landtagsabgeordneter immer massiv für ein neues Gebäude eingesetzt.

 
Dscn8657kl

Von links: Polizeipräsident Michael Pientka, Bürgermeister Ralf Werner, Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann

Bürgermeister Ralf Werner begrüßte die zahlreichen Gäste bei der Einweihung, unter ihnen natürlich Klaus-Peter Bachmann, Polizeipräsident Michael Pientka, viele andere Polizeibeamtinnen und -beamte und Ehrenbürgermeister Hartmut Marotz, in dessen Amtszeit der Beginn der Suche nach einem neuen Standort für die Polizei fiel. Werner betonte, dieses Haus mit 280 Quadratmetern Innenfläche sei nach den Notwendigkeiten der Polizeiarbeit konzipiert worden. Bauherr war die Gemeinde und es wurde von Land Niedersachsen langfristig als Polizeistation angemietet. Herzlich dankte Werner allen, die dazu beigetragen haben.

Bachmann erklärte in seinem Grußwort, er sei glücklich und stolz, weil hier ein Versprechen aus seiner Amtsperiode eingelöst sei. Die Gemeinde Vechelde habe entscheidend zu dem Erfolg beigetragen, während Pientka und er selbst immer wieder „nachgebohrt“ hätten. Vechelde sei eine aufstrebende Gemeinde und benötige dauerhaft eine örtliche Polizeistation. Abschließend dankte er allen Beteiligten herzlich, sprach der Gemeinde seine Glückwünsche aus und wünschte den Beamtinnen und Beamten einen erfolgreichen und sicheren Dienst.

Nach ihm sprachen der Polizeipräsident der Polizeidirektion Braunschweig, Michael Pientka, der besonders die nun viel besseren Rahmenbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Vechelde lobte und Polizeihauptkommissar Sascha Stock, Leiter der Polizeistation Vechelde.

 

Dscn8661kl

Von links: Michael Pientka, Ralf Werner, die neue Landtagsabgeordnete Annette Schütze und Klaus-Peter Bachmann

Dscn8664kl
 
    Innen- und Rechtspolitik     Kommunalpolitik     Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.