Cloud der Wissenschaft auf dem Burgplatz

 

Oberbürgermeister Ulrich Markurth

 

Vor zehn Jahren wurde Braunschweig „Stadt der Wissenschaft“. Dieses Jubiläum feiert die Stadt mit einem umfangreichen Programm zusammen mit der ForschungRegion Braunschweig e.V. und weiteren Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft unter dem Motto „Vernetzte Forschung“. An der Eröffnung nahmen auch Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann, die Bundestagsabgeordnete Dr. Carola Reimann, die Landtagsabgeordneten Christoph Bratmann und Dr. Christos Pantazis teil.

 
Dscn8441kl

Die Braunschweiger SPD-Landtagsabgeordneten, von links: Christoph Bratmann, Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann und Dr. Christos Pantazis

Oberbürgermeister Ulrich Markurth bemerkte in seiner Rede, der Titel „Stadt der Wissenschaft“ habe Braunschweig mehr genutzt als anderen Städten. Er dankte dem Land Niedersachsen, vertreten durch die Landtagsabgeodneten, für die finanzielle Unterstützung der Forschungseinrichtungen.

Dann lud er zu „einem opulenten Programm“ für die nächsten knapp zwei Wochen ein. Aber auch für die Zeit danach stellte der Oberbürgermeister fest: „Wir sind und bleiben Stadt der Wissenschaft.“

Vom 15. bis 27. September steht auf dem Burgplatz die „Cloud der Wissenschaft“, ein Art Pavillon mit Bühne für das Programm der Mitgliedseinrichtungen der ForschungRegion Braunschweig e.V. Das vielfältige Programm ist zu finden unter
http:// www.braunschweig.de/Sd

Neben Musik zur Eröffnung der Cloud wird es Podiumsdiskussionen, Vorträge, Workshops, Infostände, Ausstellungen und Mitmach-Aktionen geben, unter anderem vom phaeno, dem Bundesamt für Strahlenschutz, dem Fraunhofer-Institut für Schicht und Oberflächentechnik, der Ostfalia Hochschule, dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und der Technischen Universität Braunschweig, sowie eine Abschlussveranstaltung der Braunschweiger Zeitung. Koordiniert wird alles vom Haus der Wissenschaft GmbH.

Dscn8437kl

Beim Einläuten, von links: Der Vorsitzende der ForschungRegion Braunschweig e.V., Prof. Dr. Joachim Block, TU-Präsidentin Anke Kaysser-Pyzalla und Oberbürgermeister Ulrich Markurth

Dscn8439kl
Dscn8442kl

Die roten Ballons im Dach symbolisieren die Tomaten der „Ideenküche“ aus dem Programm von „Stadt der Wissenschaft“ vor zehn Jahren.

 
    Bildung und Qualifikation     Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.